· 

Unsere liebsten Weihnachtsbücher

Wenn Sie persönlich zu mir in die Buchhandlung Domstraße kommen, kann ich Sie noch viel eingehender beraten, welches Buch zu welchem lieben Menschen passt! Oder zu Ihnen, für einen verregneten trüben Herbsttag mit Tee und Keksen. Germe gebe ich Ihnen aber schon digital Lesetipps. (Weitere folgen; ich fresse mich gerade noch wie die Raupe Nimmersatt durch Neuerscheinungen.)

Ihre Claudia Zanolli

Daniel Speck: Terra Mediterranea

Ein Coffee-Table-Book aus dem vorzüglichen Fischer Verlag, das einen in den warmen sonnigen Süden entführt - mit diesem Weihnachtsgeschenk kann man eigentlich nichts falsch machen ... Bestsellerautor Daniel Speck stellt uns seine Gastgeber aus drei Kontinenten vor: Von Sizilien über Tunis bis ins Heilige Land präsentieren die Starköche Martina Caruso, Jacob Lellouche und Fadi Kattan ihre kulinarischen Traditionen, kunstvoll fotografiert von Giò Martorana. Jedes Gericht erzählt eine Geschichte. Jede Geschichte erzählt eine Reise. Von Familien, Händlern und Grenzgängern, von den Geheimnissen der Großeltern.Gein Buch für Genießer, das faszinierend neue Blicke auf drei Landschaften vermittelt. Ein Fest der Gastfreundschaft und eine Liebeserklärung an die mediterrane Tafel als Begegnungsort verschiedener Kulturen.

Hochwertig ausgestattet und üppig bebildert: mit über hundert vierfarbigen Fotos von Land und Leuten, sowie 58 spannenden, leicht nachzukochenden Original-Rezepten dreier Starköche.

Daniel Speck: Terra Mediterranea
Fischer Verlag, 272 Seiten, gebundene Ausgabe
29,90 Euro

Volker Kutscher: Transatlantik

 

Weiter geht es mit einem Kölner Autor, der mit seiner 1920/30er-Jahre-Serie um den Berliner Kriminalkommissar Gereon Rath zurecht Riesenerfolg hat. Jetzt liegt endlich der 9. Band vor! Frühjahr 1937: Die Familie Rath ist zersprengt. Eigentlich wollte Charlotte Rath, geborene Ritter, schon längst im Ausland sein, doch halten die Umstände sie in Berlin fest. Ihr ehemaliger Pflegesohn Fritze ist in die geschlossene Abteilung der Nervenheilanstalt Wittenau gesteckt worden, ihre beste Freundin Greta spurlos verschwunden und steht unter Mordverdacht. Dem untergetauchten und von den Behörden für tot gehaltenen Gereon Rath wird es derweil zu gefährlich in Deutschland, er besteigt den Zeppelin, um in die USA zu entkommen. Während Charly versucht, Fritze aus der Klinik rauszupauken, das Verschwinden von Greta zu klären und den Mordfall zu lösen, geschehen jenseits des Atlantiks unglaubliche Dinge ...

Volker Kutscher: Transatlantik. Der neunte Rath-Roman
Piper Verlag, 592 Seiten, Hardcover

Leseprobe
26 Euro

Susanne Abel: Was ich nie gesagt habe

Noch eine Kölner Erfolgsautorin: Susanne Abels Roman "Stay away from Gretchen" (2021) verkauft sich weiter wie geschnitten Brot, und auch der diesjährige Folgeband erlebt schon seine 3. Auflage. Andreas Wallentin von WDR5 bezeichnete ihn "als eine seltene literarische Perle" und forderte gar: "Die Geschichte von Toms und Gretchens Familie sollte Schullektüre werden!"

Leichte Kost ist die erzählte Nachkriegszeit nicht - aber sie liest sich unterhaltsam. Tom Monderath ist frisch verliebt: Mit Jenny erlebt er die glücklichste Zeit seines Lebens. Bis er durch Zufall auf seinen Halbbruder Henk stößt, der alles über ihren gemeinsamen Vater wissen will. Doch Konrad starb vor vielen Jahren und seine demente Mutter Greta kann Tom nicht befragen. Als sich weitere Halbgeschwister melden, wird es Tom zu viel. Jenny und Henk hingegen folgen den Spuren Konrads.

 

Susanne Abel: Was ich nie gesagt habe. Gretchens Schicksalsfamilie
dtv, 560 Seiten, 3. Auflage (Leseprobe)

23 Euro