Buchhandlung Domstrasse


Wir sind ein kleiner, feiner Buchladen am Ebertplatz in Köln, in Laufnähe zum Dom. Bei uns kaufen Sie Ihre Bücher fair, sozial und nachhaltig im Rheinland, nicht am Amazonas. Wir führen alles, was das Herz begehrt - Romane, Krimis, Kinderbücher, Ratgeber, Reiseführer, christliche Bücher, Kalender, Postkarten und kleine Geschenke. Auch Schulbücher liefern wir am nächsten Werktag.

Bei uns können Sie auch mit WhatsApp Business bestellen. Speichern Sie dafür einfach 0221 - 9906 408 als neuen Kontakt.


Herbstgedicht

Rotes Herbstlaub an Ahornbäumen (Foto: Barnimages)
Foto: Barnimages

Es knospt

 

Es knospt

unter den Blättern.
Das nennen sie Herbst.

 

 

 

Hilde Domin

geboren als Hilde Löwenstein am 27. Juli 1909 in Köln, Riehler Straße 23

Ihren Gedichtband "Hier" von 1964 (aktuelle Ausgabe im Fischer-Taschenbuch, 80 Seiten, 6,95 Euro) empfehlen wir Ihnen als nervenstärkende Herbstlektüre. 


Deutsches Kochbuch reüssiert in New York

Buchcover "365: Jeden Tag einfach kochen & backen", Meike Peters, Prestel Verlag (Abbildung einer Quiche / kultivierte Tischszenerie)

"Was soll ich heute kochen?" Möglichst in Restaurantqualität - aber ohne lusttötenden Perfektionsstress? Antworten fürs ganze Jahr gibt Ihnen vielleicht das neue Kochbuch von Meike Peters, einer Foodbloggerin, deren erstes Buch, "Eat In My Kitchen", bereits 2017 den amerikanischen James Beard Award für das beste allgemeine Kochbuch erhielt (dieser Preis gilt als "Küchen-Oscar"). Peters' neues Buch wurde nun von der New York Times in der Rubrik "Die 13 besten Kochbücher im Herbst 2019" gelistet, und zwar an erster Stelle. Wir haben einmal die Leseprobe überflogen: Die Zutatenliste der leckeren Alltagsrezepte hält sich angenehm in Grenzen, auch ihre Zubereitung geht fix. An Feiertagen wird es überraschend!

 

Meike Peters 
"365 - Jeden Tag einfach kochen und backen"
Prestel, gebunden, 448 Seiten, 194 farbige Abbildungen
Leseprobe

30,00 Euro 


Wer ist Olga Tokarczuk?

Olga Tokarczuk (Foto: © Jacek Kołodziejski)
Pressefoto Buchmesse: © Jacek Kołodziejski

Die vor wenigen Tagen bekannt gegebene Literaturnobelpreisträgerin des Jahres 2018. Die polnische Schriftstellerin zählt zu den bedeutendsten europäischen Autorinnen der Gegenwart. Ihr Werk wurde in 37 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

 

Olga Tokarczuk, 1962 im polnischen Sulechów geboren, studierte Psychologie in Warschau und lebt heute in Breslau. Für "Die Jakobsbücher", in Polen ein Bestseller, wurde sie 2015 mit dem wichtigsten polnischen Literaturpreis, dem Nike-Preis, ausgezeichnet und 2018 mit dem Jan Michalski Literaturpreis. 2018 gewann sie außerdem den Man Booker International Prize für "Unrast", für den sie auch 2019 wieder mit "Der Gesang der Fledermäuse" nominiert war (Neuausgabe vorbestellbar). Auf Deutsch erscheint ihr Gesamtwerk im Kampa Verlag, Zürich.


Deutscher Buchpreis geht an Saša Stanišić

Buchcover "Herkunft", Saša Stanišić, Luchterhand Verlag

Mit dem Deutschen Buchpreis 2019 zeichnet die Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den deutschsprachigen Roman des Jahres aus.

 

Diesjähriger Gewinner des Deutschen Buchpreises ist Saša Stanišić. Er erhält die Auszeichnung für seinen Roman "Herkunft" (Luchterhand). Aus der Begründung der Jury: "Der Autor adelt die Leser mit seiner großen Phantasie und entlässt sie aus den Konventionen der Chronologie, des Realismus und der formalen Eindeutigkeit. [...] Mit viel Witz setzt er den Narrativen der Geschichtsklitterer seine eigenen Geschichten entgegen."

Saša Stanišić, "Herkunft" (Leseprobe)
Luchterhand, gebunden, 368 Seiten
22 Euro


Aktuelle Buchtipps zum Umweltschutz

Vernünftiger Umweltschutz ist uns wichtig. Gerne empfehlen wir Ihnen interessante Sachbücher für jedes Alter - ob Wohlfühlthemen oder Apokalyptik, Wissenschaftsjournalismus oder Bilderbuch. Alle Bücher halten wir auch im Laden zum Mitnehmen vorrätig.

Buchcover Peter Wohlleben, "Das geheime Band", Ludwig Verlag

Neuerscheinung! Das Band zwischen Mensch und Natur ist bis heute stark und intakt, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind: Unser Blutdruck normalisiert sich in der Umgebung von Bäumen, die Farbe Grün beruhigt uns, der Wald schärft unsere Sinne, er lehrt uns zu riechen, hören, fühlen und zu sehen. Umgekehrt reagieren aber auch Pflanzen positiv auf menschliche Berührung. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen öffnet uns Peter Wohlleben die Augen für das verborgene Zusammenspiel von Mensch und Natur. (Leseprobe)

Peter Wohlleben
Das geheime Band zwischen Mensch und Natur
Ludwig Verlag, Hardcover mit Schutzumschlag, 240 Seiten
22 Euro

Buchcover "Die unbewohnbare Erde", David Wallace-Wells, Random House

Wie kann und wird das Leben auf der Erde in nur 40, 50, 60 Jahren aussehen? Die heute schon spürbaren Folgen der Klimaerwärmung sind das Thema des Journalisten David Wallace-Wells in diesem spektakulären Report. Der stellvertretende Chefredakteur des "New York Magazine" macht die vielen wissenschaftlichen Erkenntnisse, die die Mehrheit der Menschen oft gar nicht erreichen, begreifbar, ja fühlbar. Ein polarisierendes, aufrüttelndes und fesselndes Debattenbuch zu einem Thema, das der Menschheit zunehmend unter den Nägeln brennt. (Leseprobe)

 

David Wallace-Wells
Die unbewohnbare Erde. Leben nach der Erderwärmung
Ludwig Verlag, Klappenbroschur, 336 Seiten
18,00 Euro

Buchcover "Kleines Zuhause, große Freiheit", Julia Seidl, Ludwig Verlag

Weniger ist mehr – dies wird für immer mehr Menschen zum Leitspruch für die eigenen vier Wände. Tiny Houses und Minimalismus sind Trend. Ob Mini-, Mikro- oder Kleinhaus, Wohnwürfel, ausgebauter Bauwagen oder Austragshaus, ob aus der Not geboren oder freie und bewusste Entscheidung: Der Verzicht auf viel Platz und viele Sachen ist befreiend und macht glücklich. Die BR-Journalistin Julia Seidl hat 10 Menschen besucht und erzählt, wie sie den Weg in ihr jeweiliges kleines Zuhause fanden. Der preisgekrönte Fotograf Stefan Rosenboom liefert Bilder dazu und fängt damit die besonderen Stimmungen ein, wie erfülltes Leben auf kleinem Raum aussehen kann. Einfach faszinierend. (Leseprobe)

Julia Seidl
Kleines Zuhause, große Freiheit
Ludwig Verlag, Hardcover mit Schutzumschlag, 192 Seiten
20 Euro

Buchcover "Fridays for Futre", Delius Klasing Verlag

"Schulstreik für das Klima": Mit dieser Aktion und diesem Plakat gab ein einzelnes Mädchen, die Schwedin Greta Thunberg, ihrem Unmut über die Untätigkeit von Politik und Gesellschaft Ausdruck. Ihre Stimme wurde inzwischen millionenfach aufgegriffen - auch in vielfältigen, bunten, kreativen, anarchischen, einprägsamen Schildern, die weltweit von jungen und älteren Menschen für Demonstrationen gestaltet wurden und in diesem Buch in ihrer Vielfalt zu sehen sind. Darüber hinaus liefert das Buch eine Sammlung wichtiger Reden, nimmt Bezug auf die Forderungen der "Fridays" und lässt Wissenschaftler und Umweltaktivisten zu Wort kommen. Über QR-Code-Verlinkungen gelangt man zu Videos und Websites. Der Erlös aus dem Verkauf dieses Buches geht auf ein Spendenkonto der Fridays for Future.

Fridays for Future. (Könnte – Würde – Hätte) Machen. Jetzt.

Delius Clasing, Klappenbroschur, 176 Seiten

180 Fotos und Abbildungen

Vorbestellbar, lieferbar ab 16. September 2019

19,90 Euro

Buchcover "Szenen aus dem Herzen", Greta Thunberg, S. Fischer Verlag

Kaum eine öffentliche Figur polarisiert gerade so stark wie Greta Thunberg, die gerade auf einer Hochseeyacht den Atlantik überquert hat, weil sie für ihre Einladung zu einer UN-Vollversammlung in New York nicht klimaschädlich fliegen möchte. Für die einen, darunter Rechtspopulisten, ist die junge Asperger-Autisin überdreht und überbewertet, für andere eine Visionärin. Besonders an ihr und ihren Mitstreitern ist laut "Tagesspiegel" der sachliche Gestus: "Die Schüler zielen auch dann, wenn sie über sich selbst reden, auf Erkenntnis bei den Zuhörern. [...] Man muss mit den Positionen dieser Teenager nicht übereinstimmen, um ihre Methode zu schätzen. In einer Zeit, in der sich die westliche Welt dem Populismus hilflos ausgeliefert wähnt, bleibt doch das nackte Argument die schärfste Waffe."

"Szenen aus dem Herzen" erzählt aus dem Innern der Familie, bis zu Gretas erstem Schulstreik im August 2018: Wie die Eltern mit Gretas Asperger-Syndrom umgehen. Wie Greta erstmals vom Klimawandel hörte und nicht mehr aufhören konnte, darüber nachzudenken. (Leseprobe)

 

Greta Thunberg / Svante Thunberg / Malena Ernman / Beata Ernman
Szenen aus dem Herzen. Unser Leben für das Klima

S. Fischer, gebunden, 256 Seiten
18 Euro

Beim Thema Klimawandel schwirrt einem vor lauter Fakten rasch der Kopf. Abhilfe bietet ein wissenschaftlich fundiertes "Bilderbuch", das Ursachen und Folgen des Klimawandels leicht verständlich erklärt, mit sehr kurzen Texten und vielen anschaulichen Grafiken: Wie groß ist der Beitrag des Menschen tatsächlich? Müssen wir jedes Jahr Ernteausfälle befürchten? Was bedeutet der Klimawandel für unsere Gesundheit? Was kostet uns der Klimawandel? Autoren sind zwei Studenten der Wirtschaftswissenschaften, die das Buchprojekt 2017 auf eigene Initiative begannen. Es eignet sich für Jugendliche ab 14 Jahren. (Leseprobe)

 

Nelles, David / Serrer, Christian

Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel
Selbstverlag, 5 Euro

Buchcover "Wie viel wärter ist 1 Grad? Was beim Klimwandel passiert", Beltz-Verlag

Klar, man liest seinen Enkeln eigentlich lieber "Bullerbü" vor als ein Buch zum Klimawandel ... Andererseits werden sie ja besonders von den erwartbaren klimatischen Umwälzungen auf der Erde betroffen sein, und da scheint es nur fair, wenn sie frühzeitig Bescheid wissen. Außerdem lernen sie en passant jede Menge Naturwissenschaften: Wird es wirklich immer wärmer? Kann man ein Grad Unterschied überhaupt spüren? Warum gibt es auf der Erde verschiedene Klimazonen? Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Es wird auch gezeigt, wie unser Handeln im Alltag das Klima beeinflusst. Und wie jeder die Erde schützen kann! (Leseprobe)

Kristina Scharmacher-Schreiber / Stephanie Marian
Ab 7 Jahren

Beltz & Gelberg, gebunden, 96 Seiten

14,95 Euro


Das junge Buch für die Stadt 2019

Buchcover "Der Mondfisch in der Waschanlage", Andrea Schomburg / Dorothee Mahnkopf, Tulipan Verlag, Sonderausgabe "Das Junge Buch für die Stadt", Köln, 2019

Wenn das "Junge Buch für die Stadt" erscheint, können Eltern, Großeltern und Paten blind zugreifen. Denn die geballte Kompetenz von Stadtbibliothek, Literaturhaus und dem Kölner Stadt-Anzeiger irrt bei Kinderbüchern nicht. In diesem Jahr gibt die Leseaktion der Stadt Köln eine Sonderausgabe des reizenden Bilderbuchs "Der Mondfisch in der Waschanlage" heraus.

 

Tanzende Blaufußtölpel, pupsende Heringe und schießende Pistolenkrebse? Gibt es wirklich! Die kuriosen Eigenarten von zehn Tieren werden in spritzigen Reimgeschichten erklärt und mit einprägsamen Bilder illustriert.

 

Andrea Schomburg / Dorothee Mahnkopf
Der Mondfisch in der Waschanlage
Tulipan Verlag, gebunden, 36 Seiten
14,95 Euro


Verschenken Sie doch mal ein Bild

Grafik von Marina Lioubaskina (Buchhandlung Domstraße)
Marina Lioubaskina

Bei uns können Sie jetzt wieder Zeichnungen der russischen Künstlerin und Autorin Marina Lioubaskina (links) erwerben. Ihre neuen Arbeiten drehen sich sinnesfroh um Obst und Küsse.

 

Auch bieten wir Ihnen viele hübsche Grafiken und Postkarten mit Köln-Motiven von Uli Westenberg an (rechts).

Uli Westenberg, Köln-Grafik (Buchhandlung Domstraße)
Uli Westenberg