Allgemeine Geschäftsbedingungen


Buchhandlung Domstraße, Köln

§ 1 - Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Buchhandlung Domstraße (im Folgenden auch: Verkäufer) und Kunden (im Folgenden auch: Besteller) für alle Bestellungen über sämtliche von uns angebotenen Bestellwege, d. h. Bestellformular auf der Homepage, Telefon, Brief, Telefax, und E-Mail.

Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

 

§ 2 - Vertragsschluss

Alle unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Wir behalten uns vor, Bestellungen nach eigenem Ermessen abzulehnen oder von weiteren Voraussetzungen (insbesondere Bonitätsnachweisen oder Warenverfügbarkeit) abhängig zu machen.

Bei der Bestellung über das Bestellformular geben Sie das verbindliche Angebot ab, wenn Sie alle erforderlichen Angaben eingeben und das Bestellformular durch Betätigen der Schaltfläche „ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN“ an uns versenden. Mit Ihrer Bestellung per Telefon, Telefax oder E-Mail geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines entsprechenden Kaufvertrags mit uns ab. Mit der per E-Mail versandten Zugangsbestätigung wird gleichzeitig auch die Annahme Ihres Angebots erklärt und der Kaufvertrag damit abgeschlossen. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

 

§ 3 - Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit

Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht vorrätig haben, der nicht vorrätige Titel beim Verlag vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls von Ihnen bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich erstatten.

 

§ 4 - Preise und Versandkosten

Unsere Preise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Bei Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland fallen keine Versandkosten an.

Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, trägt dieser die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.

Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Exportbeschränkungen vorliegen und Einfuhrabgaben und Steuern anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle, Steuern und Gebühren verantwortlich.

 

§ 5 - Zahlungs- und Lieferbedingungen; Eigentumsvorbehalt

Der Besteller kann den Kaufpreis mittels Überweisung oder bar bezahlen. Sofern nicht anders verabredet, wird der Kaufpreis mit Zustandekommen des Vertrages fällig.

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen und Teilabrechnungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Besteller zumutbar sind. Bei Lieferverzögerungen wird der Besteller umgehend informiert.

Ein Recht zur Aufrechnung gegen den Kaufpreisanspruch steht dem Besteller nur dann zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt, von uns unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur ausgeübt werden, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Besteller verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers.

 

§ 6 - Gewährleistung

Ist die Kaufsache mit einem Sachmangel behaftet, stehen Ihnen ihre gesetzlichen Mängelhaftungsrechte unbegrenzt zu.

 

§ 7 - Eintrittskarten für Lesungen und sonstige Veranstaltungen

Soweit die Buchhandlung Domstraße als Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltung mit fixiertem Leistungszeitpunkt anbietet, besteht nach Vertragsschluss grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme der Eintrittskarten für Veranstaltungen. Bei derartigen Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung mit fixiertem Leistungszeitpunkt besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Buchhandlung Domstraße als Veranstalter bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

 

§ 8 - Datenschutz

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke rund um Ihre Bestellung, so z. B. für die Information zu Ihrem Bestellstatus und/oder Lieferstatus und für interne Kundenanalysen. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Bitte sehen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Der Besteller stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten ausdrücklich zu.

Der Besteller hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.

 

§ 9 - Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die Vertragssprache ist Deutsch. Für sämtliche Verträge gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz in Köln zuständige Gericht.