In eigener Sache

Die Buchstaben LOVE im Rosendekor (Quelle: Pexels)
In eigener Sache · 28. Juni 2020
Wenn es einem so richtig dreckig geht, liest man nicht unbedingt etwas Forderndes. Zu welchen Schmökern greifen Sie, um Ihren Kummer für ein paar Lesestunden zu vergessen? Etwas Romantisches, wo sie sich am Ende doch noch kriegen, oder ein Epos, in dem der Held einsam, aber aufrecht in den Sonnenuntergang reitet? Hier kommen unsere Favoriten. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre während der aktuellen Selbstisolation zu teilen, damit wir alle etwas Freude haben. Wir veröffentlichen Ihre Tipps...

Grafik "Online-Käufer von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften", DESTATIS / Statistisches Bundesamt
In eigener Sache · 30. April 2020
Wie das Statistische Bundesamt kürzlich mitteilte, erfährt der Online-Handel während der Corona-Pandemie große Aufmerksamkeit: "Während Buchhandlungen seit dieser Woche wieder ihre Türen öffnen können, bleibt der Online-Vertriebsweg für Bücher und Co. sehr gefragt." Bereits im vergangenen Jahr kauften 23 Millionen Deutsche Bücher, Zeitungen und Zeitschriften (einschließlich digitaler Ausgaben) über das Internet. Was heißt das für kleine stationäre Buchhandlungen wie uns? Wir...

Eingang der Buchhandlung Domstraße (in den Schaufenstern spiegelt sich der gegenüberliegende modernistische Bau)
In eigener Sache · 21. April 2020
Neu ist: Wir freuen uns aktuell besonders über kontaktlose EC-Kartenzahlung. Das Tastenfeld wird nach jeder Benutzung desinfiziert. Bargeld nehmen wir jetzt in einem Transportschälchen an. An der Kasse bedienen wir Sie hinter einer transparenten Acrylglaswand mit Durchreiche, wie Sie sie vielleicht schon aus Apotheken kennen. Wenn Sie der dringenden Empfehlung der Bundesregierung folgen und irgendeine Nase-Mund-Bedeckung tragen, und sei es ein leichtes Tuch, machen Sie uns besonders...

Porträtfoto Claudia Zanolli (© Annette Etges)
In eigener Sache · 21. April 2020
Gerade als ich vor auflaufendem Coronastress leicht seufzte, ich hätte auch schon mal besser ausgesehen, rief eine Kölner Fotografin an und fragte, ob sie mich porträtieren könne. "Warum mich?", fragte ich erst, dann "Warum nicht?" Und schon bat mich Annette Etges zum Fototermin hinaus in den Park vor der Buchhandlung Domstraße am Theodor-Heuss-Ring. Sie entschied, mich vor einem großen alten Baum mit zerfurchter Rinde zu zeigen, und das funktionierte: Ich sehe irgendwie sehr...

In eigener Sache · 24. März 2020
Viele Eltern stehen gerade vor der Herausforderung, im Home Office zu sein und mit den Kindern nicht mehr raus auf den Spielplatz zu können. Da ich als Großmutter öfters meine zwei kleinen Enkelinnen zu Besuch habe und sie nebenher in der Buchhandlung betreue, kenne ich das Problem durchaus. Gerne informiere ich Sie, dass ich neben Kinderbüchern auch etwas Spielzeug im Laden führe - etwa Lego-Hex-Bausteine. Wir liefern Bestellungen im Umkreis der Buchhandlung aus.

In eigener Sache · 18. März 2020
Liebe Kundinnen und Kunden, in diesen unruhigen Zeiten möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Es ist unglaublich, wie viele sich von Ihnen über meine Eltern in Italien erkundigen und Grüße ausrichten lassen. Viel Hilfsbereitschaft und Solidarität ist auch im Kunibert-, Agnes- und Severins-Viertel anzutreffen. Nachbarn melden sich und bieten denen Hilfe an, die diese benötigen könnten. Es ist wunderbar, das in der Buchhandlung mitzuerleben. Vielen Dank! Ich bin sehr glücklich darüber, ein...

In eigener Sache · 04. März 2020
Wir freuen uns sehr, Ihnen eine kleine Lesungsreihe mit der Kölner Historikerin und Buchautorin Karin Feuerstein-Praßer ankündigen zu können, in der sie aus ihrem spannenden, schnörkellos geschriebenen Buch "Die Frauen der der Dichter" vorträgt. Im August geht es um Annemarie Böll (1910 - 2004), die mit ihrem Mann Heinrich übrigens von 1969 bis 1982 im nahen Agnesviertel lebte. In der Hülchrather Straße 7, um genau zu sein.

Laptop aufgeschlagen an einem bürgerlichen Esstisch (Foto: Barnimages)
In eigener Sache · 13. Februar 2020
Es gab immer wieder Anfragen von Kundinnen, wohin denn Buchtipps oder saisonalen Gedichte verschwunden seien, die auf der Startseite standen. Hier sind sie fortan nachzulesen - in unserem Blog.