Robotermädchen
Belletristik · 04. Mai 2021
Unbedingt erwähnenswert ist das neue Buch des japanisch-britischen Schriftstellers Kazuo Ishiguro, der 2017 den Literaturnobelpreis erhielt. Darin geht es um eine künstliche Intelligenz namens "Klara", die Jugendliche auf dem Weg ins Erwachsenenwerden begleiten soll. Vom Schaufenster eines Spielwarengeschäfts aus beobachtet sie das Treiben auf der Straße und wartet darauf, erworben zu werden. Als sie endlich von der kleinen Josie gekauft wird, entwickeln sich die Dinge für sie unerwartet....

Perigord to go
04. Mai 2021
Martin Walker hat wieder zugeschlagen. Wir finden ja, er hat ein schriftstellerisch ein bisschen nachgelassen über die Jahre ... Aber um entspannendes Savoir Vivre zu schnappen, reicht es allemal - dafür steht schon der Diogenes Verlag. Diesmal muss Bruno der Frage nachgehen, wer einen Witwer ermordet hat, der scheinbar nichts anderes wollte als ein lebenslanges Wohnrecht in einer schicken Seniorenresidenz. Hängen ein russischer Oligarch und ein Rockstar mit drin? Jedenfalls wird im neuen...

Eierlegende Wollmilchsau
04. Mai 2021
Eine "gute Mutter" zu sein, studieren, arbeiten und nebenher noch die dümpelnde Liebesbeziehung befeuern - das bringt jede Frau an den Rand ihrer Kräfte. Bloß dass immer noch viel zu selten darüber gesprochen wird. Mareice Kaiser, Journalistin und Mutter, weiß, wovon sie spricht. In ihrem Buch deckt sie auf, wie Stereotype, Klischees und gesellschaftlicher Druck auf Mütter funktionieren, auf Instagram, im Bett und im Büro. Besser, Sie lesen es, als Ihr nagendes Unwohlsein allabendlich in...

Buchcover Claudia Durastanti, Die Fremde (Hanser Verlag)
Belletristik · 04. Mai 2021
Lesen Sie gerne fremde autobiographische Familiengeschichten? Bedingt, oder? Meist reicht einem ja schon die eigene schmutzige Wäsche. Ein neuer, bei Hanser erschienener Roman muss jedoch ein kleines Meisterwerk sein. Darin beschreibt die 1984 in Brooklyn geborene, mittlerweile in Lond lebende Schriftstellerin Claudia Durastanti ihre Kindheit mit zwei gehörlosen Elternteilen. Wer Rührung à la "Verstehen Sie die Béliers?" erwartet, wird enttäuscht - Durastantis Kindheit war hart, von...

Buchcover "169 Jahre Grotemeyer", mit Zeichnung des Malers Fritz Grotemeyer (Wermeling Verlag, Münster)
04. Mai 2021
Grote - was? Grotemeyer! Ein Münsteraner wüsste direkt Bescheid: Gemeint ist das legendäre, 1850 gegründete Café, das vor zwei Jahren schloss. Doch in seinen Geschichten aus 169 Jahren und vielen wundervollen Rezepten lebt es weiter - nachzulesen in einem Buch, das schon vielfach in den Medien besprochen wurde. Zuletzt brachte die WDR Lokalzeit einen Beitrag über die Schoko-Orangenlikör-Torte. Ein zweiter Band ist aktuell in Vorbereitung. Dorothée Kerstiens / Michael Kerstiens / Dr....

Belletristik · 04. Mai 2021
Wenn Sie gerade einen netten Krimi (ohne skandinavische Serienmörder) suchen, der Sie vorübergehend aus dem Corona-Elend beamt, dann sind Sie mit dem druckfrischen neuen Krimi von Louise Penny gut bedient. Die kanadische Autorin hat es einfach raus, Spannung mit einer sehr atmophärischen ländlichen Idylle zu verbinden: Three Pines ist ein Dorf, das mysteriöserweise nur der sieht, der schon von seiner Existenz weiß, und die dorthin exilierten sympathischen Charakterköpfe halten zusammen....

Buchcover Konkursbuch Tod 56
04. Mai 2021
Seit 1978 gibt der Konkursbuch Verlag in Tübingen jährlich Themenbücher heraus, die sich durch große Vielfalt, Originalität und Authenzität auszeichnen, ohne nennenswerte intellektuelle Posen. Jede/r kann in beliebigen Formaten einsenden. Der aktuelle Band nun beschäftigt sich mit dem Tod (und nein, er ist kein Marketingabstauber extra zur Corona-Pandemie, die auch in Deutschland gerade sichtbar tödlicher wird - die Planung lief schon seit längerem, zumal Sterblichkeit als Thema in der...

Belletristik · 04. Mai 2021
Erinnern Sie sich noch an den Voll-Lockdown im Frühjahr 2020 - wie still Köln plötzlich war? Die erste Zeit war es herrlich still. Dann bekam man allmählich doch Hummeln im Hintern und wollte an die Luft. Im Park wiederum traf man auf Jogger, die aerosolkeuchend an einem vorbeihetzten, und drehte wieder um. Zurück in der Wohnung war man erneut auf sich zurückgeworfen. Insgesamt fühlte man sich an das berühmte Bonmot von Blaise Pascal erinnert, "das ganze Unglück der Menschen rührt...

04. Mai 2021
Frank Snowden, emeritierter Professor für Medizingeschichte, traf das Jahr 2020 familiär wie beruflich. Der 74-jährige Engländer hat im letzten Jahr seine Schwester an Covid 19 verloren: "Ich habe sie nicht mehr sehen können, und sie war auch nicht bei ihrer Familie ... Das bricht Bindungen und entfremdet Menschen." Zugleich wurde sein im vergangenen Jahr erschienenes Sachbuch "Epidemics and Society" nun begeistert rezensiert; der "Guardian" etwa findet es "erhellend und überzeugend"....

Die Buchstaben LOVE im Rosendekor (Quelle: Pexels)
In eigener Sache · 28. Juni 2020
Wenn es einem so richtig dreckig geht, liest man nicht unbedingt etwas Forderndes. Zu welchen Schmökern greifen Sie, um Ihren Kummer für ein paar Lesestunden zu vergessen? Etwas Romantisches, wo sie sich am Ende doch noch kriegen, oder ein Epos, in dem der Held einsam, aber aufrecht in den Sonnenuntergang reitet? Hier kommen unsere Favoriten. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre während der aktuellen Selbstisolation zu teilen, damit wir alle etwas Freude haben. Wir veröffentlichen Ihre Tipps...

Mehr anzeigen