Belletristik

Buchcover "Natrium Chlorid", Jussi Adler Olsen, dtv (Autorname in grell pinker Schrift, darunter eine aufgezogene Spritze mit gefährlich pinker Flüssigkeit
Belletristik · 02. Dezember 2021
Vermutlich bekommen da viele von uns sofort ein schlechtes Gewissen - im Übermaß gilt Kochsalz ja als gesundheitsschädlich. Aber dieser ungeklärte Alt-Fall aus dem Jahr 1988, bei dem eine 60-Jährige Frau Selbstmord begangen haben soll ... war das übermäßige Kochsalz vielleicht Mord? Das suggeriert jedenfalls der Titel des neunten Krimis von Jussi Adler Olsen, denn Natriumchlorid ist nichts anderes als Kochsalz. Er handelt von einem Serienmörder, der seit drei Jahrzehnten unerkannt...

Buchcover Anne Gesthuysen: Wir sind schließlich wer, Kiepenheuer & Witsch
Belletristik · 26. November 2021
Man muss Anne Gesthuysen - beliebte, erfolgreiche Journalistin und Romanautorin mit Wurzeln am Niederrhein - schon dafür mögen, dass sie zuletzt für mehr Gelassenheit im Umgang mit Gendern plädierte: "Zu sagen, die Sprache wird durchs Gendern verhunzt, finde ich total absurd", sagt sie jüngst im Podcast "Talk mit K" vom "Kölner Stadt-Anzeiger". Sie finde es "selbstverständlich, dass junge Leute Sprache ändern wollen", so Gesthuysen weiter. "Ich finde es auch richtig und bin sicher, es...

Buchcover: Marcel Proust: Briefe an seine Nachbarin. Insel-Bücherei
Belletristik · 22. August 2021
Marcel Proust war bekanntlich sehr geräuschempfindlich. Als dieser amerikanische Zahnarzt über ihm mit seinem Umbau loslegte, spielte er über Bande und schrieb Briefe an dessen Frau.

Leslie Jamison: Es muss schreien, es muss brennen (Buchcover, Hanser Verlag)
Belletristik · 08. August 2021
Essays sind eigentlich die feinste Form der Philosophie - pointiert, erhellend, ohne dogmatische Gebilde zu erschaffen. Versuche, die wilde Realität momenthaft abzubilden. Na ja, und gute Essayist:innen sind selten. Mit Leslie Jamison scheint wieder eine auf den Plan zu treten: Die 1983 geborene US-Amerikanerin schreibt u. a. für die New York Times und The Atlantic. Daniel Schreiber vergleicht sie mit der großen Susan Sontag. Kürzlich ist, nach den "Empathie-Tests", Jamisons neuer Essayband...

Buchcover "Das Nest", Katrine Engberg, Diogenes Verlag
Belletristik · 31. Juli 2021
Wer bei skandinavischen Krimis nur noch an blutigen Mittersommernachts-Splatter denkt, sollte Katrine Engberg lesen. Gut, auch in Kopenhagen gehen offenbar Serienmörder um, und Kommissar Jeppe Kørner und seine Kollegin Annette Werner haben die obligatorischen Privatprobleme. Aber Figuren und Handlung sind fein und kräftig gezeichnet - auf Diogenes-Niveau. Beschreibungen von Kopenhagen fehlen ebensowenig wie beiläufige Lebensreflexionen und ein guter Schuss Ironie. Dass mit "Das Nest" jetzt...

Robotermädchen
Belletristik · 04. Mai 2021
Unbedingt erwähnenswert ist das neue Buch des japanisch-britischen Schriftstellers Kazuo Ishiguro, der 2017 den Literaturnobelpreis erhielt. Darin geht es um eine künstliche Intelligenz namens "Klara", die Jugendliche auf dem Weg ins Erwachsenenwerden begleiten soll. Vom Schaufenster eines Spielwarengeschäfts aus beobachtet sie das Treiben auf der Straße und wartet darauf, erworben zu werden. Als sie endlich von der kleinen Josie gekauft wird, entwickeln sich die Dinge für sie unerwartet....

Buchcover Claudia Durastanti, Die Fremde (Hanser Verlag)
Belletristik · 04. Mai 2021
Lesen Sie gerne fremde autobiographische Familiengeschichten? Bedingt, oder? Meist reicht einem ja schon die eigene schmutzige Wäsche. Ein neuer, bei Hanser erschienener Roman muss jedoch ein kleines Meisterwerk sein. Darin beschreibt die 1984 in Brooklyn geborene, mittlerweile in Lond lebende Schriftstellerin Claudia Durastanti ihre Kindheit mit zwei gehörlosen Elternteilen. Wer Rührung à la "Verstehen Sie die Béliers?" erwartet, wird enttäuscht - Durastantis Kindheit war hart, von...

Belletristik · 04. Mai 2021
Wenn Sie gerade einen netten Krimi (ohne skandinavische Serienmörder) suchen, der Sie vorübergehend aus dem Corona-Elend beamt, dann sind Sie mit dem druckfrischen neuen Krimi von Louise Penny gut bedient. Die kanadische Autorin hat es einfach raus, Spannung mit einer sehr atmophärischen ländlichen Idylle zu verbinden: Three Pines ist ein Dorf, das mysteriöserweise nur der sieht, der schon von seiner Existenz weiß, und die dorthin exilierten sympathischen Charakterköpfe halten zusammen....

Belletristik · 04. Mai 2021
Erinnern Sie sich noch an den Voll-Lockdown im Frühjahr 2020 - wie still Köln plötzlich war? Die erste Zeit war es herrlich still. Dann bekam man allmählich doch Hummeln im Hintern und wollte an die Luft. Im Park wiederum traf man auf Jogger, die aerosolkeuchend an einem vorbeihetzten, und drehte wieder um. Zurück in der Wohnung war man erneut auf sich zurückgeworfen. Insgesamt fühlte man sich an das berühmte Bonmot von Blaise Pascal erinnert, "das ganze Unglück der Menschen rührt...

Buchcover Gil Ribeiro, Schwarzer August. Lost in Fuseta (KiWi-Paperback)
Belletristik · 28. Juni 2020
Entweder, Sie sind bereits Fan - oder wir dürfen Sie auf eine unterhaltsame Krimiserie aufmerksam machen, deren 4. Band nun erschienen ist: Wie geht es Leander Lost - dem autistischen Hamburger Kommissar, den es dienstlich an die Algarve verschlagen hat -, seit er mit Soraia liiert ist, der Schwester seiner Vorgesetzten? Wunderbar. Nur die gefährliche Arbeit nimmt kein Ende: Dieses Mal fliegt eine kleine Bankfiliale in die Luft, und weitere tückische Anschläge folgen. Mithilfe Leanders...

Mehr anzeigen