Es weihnachtet schon sehr
In eigener Sache · 12. Oktober 2021
Es ist vollbracht: Nachdem etliche Kisten im Geschäftskeller durchwühlt und gesichtet waren, wir spinnwebenbedeckt auf die Leiter stiegen, den kleinen Kunst-Tannenbaum mit weißen Federchen behängten und mit hübschen (übrigens käuflichen) Weihnachtsbaumanhängern aus Glas - nun endlich strahlt die Buchandlung Domstraße in weihnachtlichem Glanz. Sie rümpfen vielleicht spontan die Nase und denken: "Es ist ja erst Oktober, nicht Advent! Gibt die Buchhandlung Domstraße etwa dem Zeitgeist...

Buchcover Sibylle Berg, Nerds retten die Welt. Gespräche mit denen, die es wissen. Kiepenheuer & Witsch
04. Oktober 2021
Eine der Autor:innen, für die wir den neuen Bundesländern echt dankbar sind, ist Sibylle Berg, eine der mit Abstand originellsten Stimmen der deutschsprachigen Kultur. 1962 in Weimar geboren, stellte sie 1984 einen Ausreiseantrag in die BRD, lebte dann in Berlin und Hamburg, bis sie 1996 in die Schweiz zog. Jetzt könnten wir noch lange fortfahren, was sie alles tut und sagt, gehen aber direkt über zu ihrem aktuellen Titel "Nerds retten die Welt", der jetzt auch als Taschenbuch vorliegt:...

Logo des kanadischen Messeauftritts der Frankfurter Buchmesse: 3 Spitzen und der Schriftzug "Singulier Pluriel - Canada. Invité d*honneur. Foire du livre de Francfort 2020/2021
Buchhandel · 04. Oktober 2021
Zur 73. Frankfurter Buchmesse vom 20. bis 24. Oktober 2021 kommt das internationale Verlagswesen unter dem Motto „Re:connect – Welcome back to Frankfurt“ zusammen: 1500 Aussteller:innen aus über 70 Ländern und rund 200 Autor:innen machen die Frankfurter Buchmesse wieder zum Handelsplatz für Inhalte und zu einem Fest für Bücher. Diesjähriger Ehrengast ist Kanada. Oberste Priorität ist es, den Messebesuch für alle sicher zu gestalten (Informationen zum Sicherheitskonzept). Laut...

Hand hält eine Laterne, im Hintergrund eine Stadt im Nebel oder in der Dämmerung (Foto von Gantas Vaičiulėnas von Pexels)
Zitate · 11. September 2021
"Je absurder eine Theorie ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie einem Intellektuellen gefällt, denn nur, was dem Common Sense widerspricht, kann von einem Denker dauerhaft ernstgenommen werden. Das Unglaubliche zu glauben ist, nehme ich an, der Beweis von Geisteskraft." Edmund White, * 1940 US-amerikanischer Schriftsteller, in seiner neu erschienenen Autobiographie Meine Leben Albino Verlag, Berlin 2021 528 Seiten, 28 Euro

Impfkampagne vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegen Covid-19: "In unserer Geschichte sind SIE die Helden. Dank Ihrer Impfung können wir unsere Türen wieder öffnen - und Kulturveranstaltungen und Lesungen gemeinsam erleben."
In eigener Sache · 10. September 2021
Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht - die aktuelle Covid-19-Pandemie ist jedenfalls nicht unsere erste Seuche. Als Menschen 50+ erinnern wir uns noch gut an die vielen jungen Männer und auch Frauen, die sich in den 1990er Jahren mit dem HIV-Virus infizierten und an AIDS starben. Wenn es damals schon wirksame Langzeitmedikamente gegen den Ausbruch der Krankheit bei Infizierten gegeben hätte oder gar eine Impfung - wir hätten Hab und Gut verkauft und wären mit unseren Freunden und Freundinnen...

Buchcover: Marcel Proust: Briefe an seine Nachbarin. Insel-Bücherei
Belletristik · 22. August 2021
Marcel Proust war bekanntlich sehr geräuschempfindlich. Als dieser amerikanische Zahnarzt über ihm mit seinem Umbau loslegte, spielte er über Bande und schrieb Briefe an dessen Frau.

Buchcover Walter Benjamin, Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit, Suhrkamp Taschenbuch (mit Porträtfoto von Walter Benjamin)
In eigener Sache · 22. August 2021
Neulich fiel mein Blick - während kunstvoller Yoga-Verrenkungen - zufällig aufs Bücherregal, ich unterbrach und zog ein Taschenbuch heraus. Oh, Walter Benjamins klassischer Aufsatz über "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit"! Lange nicht gelesen! Als ich zu lesen begann, dachte ich bald: "Wie schön es doch ist, einfach irgendein Buch aus dem Bücherregal zu ziehen und wiederzuentdecken!" Dagegen war mein E-Reader ein Dateienfriedhof; wenn ich ein E-Book...

Leslie Jamison: Es muss schreien, es muss brennen (Buchcover, Hanser Verlag)
Belletristik · 08. August 2021
Essays sind eigentlich die feinste Form der Philosophie - pointiert, erhellend, ohne dogmatische Gebilde zu erschaffen. Versuche, die wilde Realität momenthaft abzubilden. Na ja, und gute Essayist:innen sind selten. Mit Leslie Jamison scheint wieder eine auf den Plan zu treten: Die 1983 geborene US-Amerikanerin schreibt u. a. für die New York Times und The Atlantic. Daniel Schreiber vergleicht sie mit der großen Susan Sontag. Kürzlich ist, nach den "Empathie-Tests", Jamisons neuer Essayband...

Buchcover "Das Nest", Katrine Engberg, Diogenes Verlag
Belletristik · 31. Juli 2021
Wer bei skandinavischen Krimis nur noch an blutigen Mittersommernachts-Splatter denkt, sollte Katrine Engberg lesen. Gut, auch in Kopenhagen gehen offenbar Serienmörder um, und Kommissar Jeppe Kørner und seine Kollegin Annette Werner haben die obligatorischen Privatprobleme. Aber Figuren und Handlung sind fein und kräftig gezeichnet - auf Diogenes-Niveau. Beschreibungen von Kopenhagen fehlen ebensowenig wie beiläufige Lebensreflexionen und ein guter Schuss Ironie. Dass mit "Das Nest" jetzt...

Buchcover "Wahre Geschichten" von Sophie Calle, Suhrkamp, Juli 2021
Kunst · 31. Juli 2021
Kennen Sie Sophie Calle? Nein? Dann wird es aber Zeit, sie kennenzulernen. Denn eines ist die international renommierte Konzept-Künstlerin nicht: langweilig - und das ist Gold in der bildenden Kunst wie in der Literatur. 1953 in Paris geboren, lässt sie sich keiner Sparte zuordnen. Bekannt wurde sie durch Fotografie, aber z. B. auch durch "Das Adressbuch": Sie hatte ein Adressbuch gefunden und die darin verzeichneten Personen interviewt, um nach und nach ein Porträt des unbekannten "L'Homme...

Mehr anzeigen